Bürger für Stadtfeld e.V.

Infos von Magdeburg.de

Aktuelles magdeburg.de

Aktuelle Meldungen aus der Landeshausptstadt Magdeburg
  • Befragung BürgerBüro Mitte beendet
    Kundenumfrage zum Standort für das BürgerBüro Mitte beendet - Deutliche Mehrheit spricht sich für Domquartier aus Fast drei Viertel aller Kunden des BürgerBüros Mitte wünschen sich eine Rückkehr des Standortes in den Breiten...
  • Probeaufbau der mobilen HW-Schutzanlage in Buckau
    Probeaufbau der mobilen Hochwasserschutzanlage in Buckau An der Elbe im Stadtteil Buckau wurde am 21. Februar erfolgreich die Montage von mobilen Hochwasserschutzelementen getestet. Sie gehören zu einer Hochwasserschutzanlage zwischen der Benediktinerstraße und der Elbstraße. Bei einem...
  • Renaturierung der Alten Elbe
    Projekt zur Renaturierung der Alten Elbe im Alten Rathaus vorgestellt Holger Platz, Beigeordneter für Umwelt, Personal und Allgemeine Verwaltung, und Rolf Warschun, Leiter des Umweltamtes, haben am 21. Februar gemeinsam mit Vertretern der...
  • Magdeburg auf Leipziger Buchmesse
    Ottostadt Magdeburg liest wieder mit - Leipziger Buchmesse vom 23. bis 26. März 2017 Zum dritten Mal ist die Landeshauptstadt Magdeburg mit einem eigenen Stand auf der Leipziger Buchmesse vom 23. bis...

Am Abend des 13. Februars wurde auf der ersten Sitzung der AG GWA Stadtfeld-Ost neben der Vergabe von Mitteln des Initiativfonds und weiteren Themen auch der tödliche Fahrradunfall auf der Großen Diesdorfer Straße vom 6. Februar 2017 diskutiert.Am Abend des 13. Februars wurde auf der ersten Sitzung der AG GWA Stadtfeld-Ost neben der Vergabe von Mitteln des Initiativfonds und weiteren Themen auch der tödliche Fahrradunfall auf der Großen Diesdorfer Straße vom 6. Februar 2017 diskutiert.

Es wurde festgestellt, dass das Thema sicherer Radverkehr in Stadtfeld in den vergangenen Jahren von Seiten der Stadtverwaltung kaum Beachtung geschenkt wurde. Im bevölkerungsreichsten Stadtteil (26.116 Bewohner*innen in Stadtfeld Ost, Stand: 31. Dezember 2016) mit den meisten Kindern haben die Mitglieder der GWA sowie der Verein "Bürger für Stadtfeld" wiederholt auf die unzureichende Sicherheitssituation für Radfahrer hingewiesen.

Auf der gestrigen Sitzung wurden zwei aktuelle Stadtratsanträge zu den Themen "Schutzstreifen für Radfahrer auf der Großen Diesdorfer Straße" und "Verbesserung der Verkehrssituation in der Großen Diesdorfer Straße vorgestellt. Ziel sei es, so Dr. Falko Grube (Stadtrat der SPD-Stadtratsfraktion) und Jürgen Canehl (Stadtrat der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen), möglichst zeitnah als Sofortmaßnahme Veränderungen mittels eines Schutzstreifens herbeizuführen, welche eine Verbesserung der Sicherheitssituation für Radfahrer darstellen. Beim Umbau der Großen Diesdorfer Straße bedürfe es zudem besonderes Augenmerk auf dem Anwohnersprektrum angepasste Radwege.

Die AG GWA Stadtfeld-Ost beschloss einstimmig, beide Stadtratsanträge zu unterstützen und ergänzt:

- neben der Sofortmaßnahme "Schutzstreifen für Radfahrer" soll auch eine Sicherheitszone an Bahnhaltestellen markiert werden

- für den Autoverkehr sind deutlich sichtbare Piktogramme anzubringen

- zudem soll der geplante Baubeginn der Großen Diesdorfer Straße am Ostende starten anstatt am Westfriedhof

Der Sprecher*innenkreis wird zudem am 29. März 2017 bei der kommenden Bürgerversammlung die Parkplatzsituation in Stadtfeld-Ost zum Thema machen. "In Stadtfeld herrscht aufgrund des Bevölkerungszuwachstums und fehlender städtebaulicher Investitionen dringender Anpassungsbedarf. Das gilt nicht nur für Radfahrer sondern für alle Verkehsteilnehmer", so Thomas Opp vom Bürgerverein.

Ein weiteres Thema war der Neubau der Grundschule "Am Westring". Die GWA plädiert hier für größere Klassenräume (bis zu 70 Quadratmeter), um moderne und zukunftsfähige Unterrichtsmethoden zu ermöglichen.

GWA-Bürgerversammlung 01/2017 am Montag, den 13.02.2017Montag, den 13.02.2017 – ab 18:00 Uhr
im AWO-Treff „Am Westernplan“ Freiherr-vom-Stein-Str. 23 / Röntgenstraße

Sehr geehrte Mitglieder der AG GWA Stadtfeld-Ost,

hiermit meldet sich der Sprecher*innenkreis der AG GWA Stadtfeld-Ost im neuen Jahr zurück und wünscht allen Engagierten und Beteiligten der AG GWA sowie allen Partnern im Stadtteil ein frohes und vor Allem gesundes neues Jahr. Mittlerweile dürfte der Alltag eingekehrt sein, dennoch wünschen wir einen ruhigen und besinnlichen Start in den Januar, der jahreszeitliche Wechsel birgt die Möglichkeit der Innenschau und einer Ruhepause, die Kraft für den Verlauf des Jahres schafft.

Dem Motto getreu bleibend traf sich der Sprecher*innenkreis am vergangenen Montag in aller Ruhe und verschaffte sich einen Überblick zu aktuellen Themen das verschneite Stadtfeld betreffend. Zu diesen und dem in der ersten Sitzung des Jahres obligatorischen Thema „Anträge zum Initiativfonds“ möchten wir Sie herzlich am 13.02.2017 ab 18:00 Uhr in den AWO-Treff „Am Westernplan“ in Stadtfeld einladen. Wie in jedem Jahr können für Veranstaltungen Fehlfinanzierungen als Ausgleich durch die Stadt Magdeburg bewilligt werden.

Im vergangenen Jahr kam es leider bei der Bewilligung der Auszahlungen von Initiativfondsgeldern zu Problemen, daher werden wir bei der ersten Sitzung in diesem Jahr dieses Thema nochmals beleuchten und konkrete Hinweise geben, die bei der Antragstellung zu beachten sind. Weitere Informationen zum Thema wie aktuelle Stadtratsanträge zum Initiativfonds werden wir in der Sitzung besprechen. Im vergangenen Jahr gab es wieder nicht abgerufene Gelder im Initiativfonds, es lohnt sich also die Veranstaltungen für dieses Jahr konzeptionell vorzuplanen!

Zudem wollen wir gemeinsam alle Veranstaltungstermine in 2017 sammeln und mit einer Themenübersicht ins offene Gespräch zur Lage in Stadtfeld kommen. Hierzu sind engagierte Bürger*innen, Mitarbeiter von Kitas, Schulen, Horten und anderen sozialen Einrichtungen aber auch Selbstständige, Gewerbetreibende und Mitarbeiter ansässiger Firmen eingeladen, sich zu beteiligen.

Die in diesem Jahr möglichen „Weichenstellungen“ zur Planung der Großen Diesdorfer Straße durch die MVB und beauftragen Planungsbüros, die Neuansiedlung von Gewerben und öffentlichen Einrichtungen im Schlachthofquartier und dem angrenzenden Gelände der Hermann-Gieseler-Halle sowie anderer großen Liegenschaften in Stadtfeld bieten eine Vielzahl an Beteiligungsmöglichkeiten für diejenigen, die in diesem Stadtteil wohnen und leben. Hier sind konstruktive Kritik und Veränderungen an Planung und Umsetzung nur möglich, wenn Bürgerbeteiligung aktiv vollzogen wird. Wir informieren über den aktuellen Planungsstand und möchten gern mit Ihnen ins Gespräch darüber kommen.

Hier der Vorschlag zur Tagesordnung:

  • A. Begrüßung und Vorstellung
  • B. kommender Grundsatzbeschluß, derzeitige Rechtslage zu Initiativfondsmitteln
  • C. Abstimmung zu Initiativfonds
    • 1. Vorstellung der Projekte & Veranstaltungen
    • 2. Abstimmung zum Initiativfonds
  • D. Veranstaltungstermine 2017
    • 1. Sammlung aller bekannten Veranstaltungen im Stadtteil
  • E. Themenplanung für 2017
    • 1. mit freier Diskussion zu bestehenden oder eingebrachten Themen

In ihrer heutigen Ausgabe berichtet die Volksstimme über die Zukunft der Hermann-Gieseler-Halle und der umliegenden Flächen:

"Poco Domäne möchte nach Stadtfeld umziehen. Dazu soll das Gelände neben der Hermann-Gieseler-Halle genutzt werden. Das Gebäude selbst soll denkmalgerecht saniert werden und ebenfalls für Handel, aber auch für Sport und Gastronomie genutzt werden." (Volksstimme vom 11.01.2017)

Zum Artikel: http://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/bauprojekt-handel-statt-sport-in-der-gieselerhalle

Durch die fortschreitenden Arbeiten an der Tunnelbaustelle wird ab Montag, den 09.01.2017 die Ringabfahrt Damaschkeplatz aus Richtung Süden gesperrt. Als Alternativen stehen die Abfahrten Liebknechtstraße und Albert-Vater-Straße / B1 zur Verfügung.

„Ab Montag wird dann der Bau einer weiteren Rampe für den Tunnel vorbereitet. Es handelt sich um die Ausfahrt aus Richtung City auf den Damaschkeplatz. Im Bereich dieser Rampe befindet sich auch die seit Monaten gesperrte Auffahrt auf den Ring aus Richtung Innenstadt in Richtung Norden zur A2. Bislang frei war die Abfahrt an dieser Stelle aus Richtung Süden und damit aus Richtung von Stadtteilen wie Sudenburg, Lemsdorf, Reform, Ottersleben und Leipziger Straße zur Olvenstedter Straße. Diese Abfahrt ist ab Montag gesperrt.“ (Volksstimme vom 07.01.2017)

Volksstimme-Artikel „Ringabfahrt aus dem Süden dicht“: http://www.volksstimme.de/lokal/magdeburg/city-tunnel-ringabfahrt-aus-dem-sueden-dicht

Am Freitag, den 16.12.2016 wird auf dem Wilhelmstädter Platz das 13.Stadtfelder Weihnachtsspektakel stattfinden. Der GWA-Sprecher*innenkreis und der Vorstand des Bürgervereins laden deshalb zu einem gemeinsamen Planungstreffen am Mittwoch, 09. November 2016, um 18:30 Uhr in den  AWO-Treff „Am Westernplan“ Freiherr-vom-Stein-Str. 23 / Röntgenstraße ein.

Tagesordnungsvorschlag:

A. Weihnachtsspektakel

1. Weihnachtsbaum (Aufstellung am Samstag, 26.11.2016)
2. Bühnenprogramm (u.a. welche Schulen, Kitas u.s.w. wollen auftreten?)
3. Transport + Aufbau  der Bühne, Hütten usw.
4. Gastronomie auf dem Fest
5. Finanzierung
6. Einbeziehung der Geschäftsleute und Organisation des Preisrätsels
7. Öffentlichkeitsarbeit

B. Weitere Themen und Stadtteilangelegenheiten

Weiterhin wird im Rahmen der GWA-Sitzung zum aktuellen Sachstand zu folgenden Themen berichtet (ab ca. 19:30 Uhr):

1. Abstimmung über die Veröffentlichung der GWA-Protokolle auf der Internetseite der Stadt
2. GWA-Initiativfonds: Vergabe von Restmitteln und Änderungen in der Antragstellung
3. Sonstiges, Anregungen

Einladung als pdf-Datei herunterladen

Wir auf Facebook

Impressum | Copyright © 2017