Bürger für Stadtfeld e.V.

Infos von Magdeburg.de

Aktuelles magdeburg.de

Aktuelle Meldungen aus der Landeshausptstadt Magdeburg

×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei 'http:/mail.google.com/mail/u/0/'

der neugewaehlte Sprecherkreis GWA Stadtfeld OstZu dem dritten Treffen 2015 der GWA-Stadtfeld-Ost am  08. Juli kamen 35 interessierte Stadtfelder, die zum Thema „Flüchtlinge in Stadtfeld“  diskutierten. Dazu werden wir hier das Protokoll der Versammlung in den nächsten Tagen veröffentlichen.

Desweiteren wurde ein neuer Sprecherkreis gewählt der sich wie folgt zusammen setzt (siehe Fotoo)
v.l.n.r.: Stephan Bublitz, René Hempel, Thomas Opp, Nicole Anger und Ralf Weigt.
Als eigentlicher Sprecher oder Vorsitzender wurde durch Wahl Ralf Weigt vom Kinder- und Familienzentrum „Emma“ des Spielwagen e.V. bestimmt.

Protokoll des Treffens zum Download als PDF ...

 

Einladung zum dritten Treffen 2015 der GWA-Stadtfeld Ost

Einl GWA 2015 07 08am Mittwoch, den 08.07.2015 um 18:00 Uhr, im AWO-Treff „Am Westernplan“, Freiherr-vom-Stein-Str.25/Ecke Röntgenstr.

In der letzten Sitzung vor den Ferien wollen wir uns mit der zuständigen Beigeordneten Frau Simone Borris über die Schaffung einer Willkommenskultur in Stadtfeld für Flüchtlinge kümmern. (Das Protokoll der letzten Sitzung vom 09.06.2015, wo es um die Spielflächenkonzeption gegangen ist. hier zum Download)

Weiterhin ist vorgesehen den Sprecherkreis und den GWA-Sprecher neu zu wählen, da ich die Aufgabe in jüngere Hände geben möchte.

Als Tagesordnung schlägt der Sprecherkreis vor:

1. Flüchtlinge in Stadtfeld

Wir haben dazu die Beigeordnete Frau Simone Borris zu uns eingeladen. Sie wird in das Thema einleiten. Mitte Juli soll der Um- und Ausbau des Wohnblocks am Westring fertig sein. Nach und nach wird er dann bezogen. Weitere Flüchtlinge werden ab Ende August in der Wilhelm-Kobelt-Straße einziehen.

In unserer GWA-Sitzung wird sich das am 19.06.2015 gegründete „Willkommensbündnis Stadtfeld“ vorstellen. Es gibt schon ganz viele Ideen und Aktive. Auch eine Facebook-Adresse ist eingerichtet: https://www.facebook.com/willkommensbuendnis.stadtfeld .

Es wird darum gehen, wie wir Stadtfelder helfen können, dass sich die Neuankömmlinge bei uns wohlfühlen? Wie können wir Sie willkommen heißen?

2. Neuwahl des GWA-Sprechers und des Sprecherkreises

Einl GWA 2015 06 09Thema u.a.: Spielplatzkonzept für Stadtfeld

Dienstag, den 9. Juni 2015 um 18.00 Uhr
im AWO-Treff „Am Westernplan“, Freiherr-v.-Stein-Str./Ecke Röntgenstr.

Der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe hat in diesen Tagen die ‚Spielplatzflächenkonzeption 2015-2020 (2030)‘ vorgelegt. Sie soll am 09.07.2015 im Stadtrat beschlossen werden. Schon 2009 bei der Vorlage des alten Konzeptes haben wir uns als GWA-Stadtfeld intensiv damit beschäftigt. Obwohl seitdem zwei neue Spielplätze (Große Diesdorfer Straße/Schenkendorfstraße + Europaring) entstanden sind und der Spielplatz Motzstraße deutlich vergrößert und einige Spielplätze ergänzt und erneuert worden, weist die neue Bestandsaufnahme wiederum noch immer für Stadtfeld-Ost das größte Defizit aller Stadtteile aus.

Wir haben deshalb zur Beratung Bürgermeister Klaus Zimmermann (AR-Vorsitzender des SFM) und die Betriebsleiterin des Stadtgartenbetriebes Frau Simone Andruscheck zu uns eingeladen.

In der Anlage übergeben wir alle für die Diskussion notwendigen Unterlagen – für diejenigen, die sich mit dem Thema umfangreich auseinandersetzen möchten.

Unser Hauptthema in der Sitzung ist somit:
„Stadtfeld ist immer noch unterversorgt mit Kinderspielflächen!“ Die Spielplatzflächenkonzeption 2015-2020 (2030).

Unter ‚Sonstiges‘ wollen wir uns außerdem unterhalten wie der Sprecherkreis zukünftig personell gestärkt werden kann und wer sich als Sprecher im Juli wählen lässt. Dazu anliegend auch das Protokoll der letzten Sitzung.

GWA EinladungSehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

hiermit lade ich ein zum ersten GWA-Treffen 2015

am Dienstag, den 31.03.2014 um 18:00 Uhr, im CVJM Haus, Tismarstraße 1 ein.

Wir wollen wie letztes Jahr angefangen bei jedem Treffen zwei Einrichtungen bzw. Vereinen oder Initiativen („Netzwerkpartner“) Gelegenheit geben kurz ihre Arbeit in Stadtfeld vorzustellen. Dazu ist zuvor eine Interessensbekundung abzugeben.

Folgende Tagesordnung wird vorgeschlagen:

1. Vorstellung von zwei „Stadtfelder Netzwerkpartnern“ (max. 2 x 10 Min.) Es wird um vorherige Meldung bis zum 27.03.2015 an den Unterzeichner gebeten, wer sich diesmal umfassender vorstellen möchte.

2. Zusammenstellung öffentlicher Termine 2015

Es werden alle Initiativen, Organisationen und Einrichtungen gebeten, ihre Termine in Stadtfeld Ost in 2015 bekannt zu geben, soweit sie für die Öffentlichkeit gedacht sind. Wir erstellen daraus einen Kalender. Die Termine werden auch auf der Internetseite übernommen. Darüber hinaus bitten wir um Einreichung von Wünschen zur Finanzierung aus dem Initiativfonds 2015. Eine Entscheidung darüber treffen wir aber erst auf der nächsten Sitzung am Mittwoch, den 27. Mai 2015. Für den Fall, dass im April und Mai schon Projekte oder Veranstaltungen bezuschusst werden sollen, können wir darüber ausnahmsweise schon entscheiden. Anliegend erhalten Sie schon jetzt zur Kenntnis den Terminplan des Vereins Bürger Stadtfeld e.V.

3. Bericht zum Stand vom „Integrierten Handlungskonzept Stadtfeld-Ost und West“ Wir werden dazu jemanden vom Stadtplanungsamt einladen.

4. Sonstiges

a. Sonstige Anwohnerangelegenheiten

b. Willkommenskultur für Flüchtlinge in Stadtfeld

Ich würde mich freuen Sie/Euch bei unserem Treffen begrüßen zu können. Bitte geben Sie ggf. die Einladung an einen Kollegen Ihrer Organisation bzw. Einrichtung oder andere Interessierte weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Canehl (GWA-Sprecher)

GWA will GS „Am Westernplan“

 

Die Benennung der heute nach umfassender Sanierung eingeweihten Schule ist nach wie vor in Stadtfeld strittig. Die Stadträte Christian Hausmann (SPD), Dr. Klaus Kutschmann (CDU/FDP/BfM) und Jürgen Canehl (Bündnis Grünen) haben für die Stadtratssitzung am 02.10.2014 den Änderungsantrag gestellt, dass die Schule weiterhin Grundschule „Am Westernplan“ heißen soll. „Das Votum der Gesamtkonferenz für den Namen GS „Stadtfeld“ der beiden fusionierten Grundschulen „Stormstraße/“Am Westernplan“ ist  erstens nicht einstimmig gewesen – wie die Verwaltung in ihrer Drucksache behauptet -  und kann zweitens nicht den Ausschlag geben, da die Beibehaltung des 1993 vom OB Dr. Polte verliehenen Namens Am Westernplan“ nicht zur Abstimmung stand“, meint der ehemalige Vorsitzende des Elternrats Jürgen Canehl.

 

Auf Vorschlag des Fraktionsgeschäftsführers Der Linken, Oliver Müller, hat die GWA Stadtfeld-Ost sich gestern auch mit der Frage befasst. Die 20 Anwesenden haben sich einstimmig für die Beibehaltung des  Namens „Am Westernplan“ entschieden und den Stadtrat aufgefordert auch dieses Votum zu berücksichtigen.

 

Die Stadträte Hausmann, Dr. Kutschmann und Canehl begründen ihren Änderungsantrag wie folgt:

 

Der von der Gesamtkonferenz beschlossene Name „GS Stadtfeld“ ist irreführend, da es außer dieser Schule fünf weitere Grundschulen in Stadtfeld gibt. Üblicherweise sollen die Namen der Grundschulen einen direkten Ortsbezug haben. Dieser ist mit „Am Westernplan“ gegeben. Die in den 1920er Jahren entstandene denkmalgeschützte Siedlung liegt unmittelbar gegenüber. Die Straße „Westernplan“ führt direkt zur Schule hin, der Name ist schön und eingängig und die Einrichtung ist seit vielen Jahren bekannt und beliebt unter dieser Bezeichnung. Viele Eltern und Lehrer wünschen sich ebenfalls diesen Namen für diese Schule.“

 

Aufgrund der Stimmung im Wohngebiet Westernplan ist damit zu rechnen, dass im Sprachgebrauch weiter der Name „Am Westernplan“ benutzt wird.

 

 

Beschreibung: unterschrift_neu.jpg

Jürgen Canehl 
GWA - Sprecher

Wir auf Facebook

Impressum | Copyright © 2017