Bürger für Stadtfeld e.V.

Infos von Magdeburg.de

Aktuelles magdeburg.de

Aktuelle Meldungen aus der Landeshausptstadt Magdeburg

Am Damaschkeplatz soll ein Tunnel gebaut werden. Hier werden Pressestimmen zu dem Projekt verfolgt.
www.tunnel-stoppen.de

Bürgerintitiative "Lebenswerte Innenstadt" informiert über den Tunnelbau

Treffen der Bürgerinitiative am 4. Mai um 17 Uhr beim BUND Im Hinblick auf die zu treffende Entscheidung wer und ob geklagt werden soll und die Frist zur Klageerhebung am 20.05.2012 trifft sich die Bürgeriniative am 4. Mai 2012 um 17.00 Uhr beim BUND, Olvenstedter Str. 10. Auf der Tagesordnung stehen die Auswertung des Planfeststellungsbeschlusses, die Antwort auf die kleine Anfrage an die Landesregierung durch den MdL Sören Herbst, die Anfrage an den OB durch Stadtrat Oliver Wendenkampf zu den Baukosten(bisher liegt noch kein Ergebnis vor).

Planfestellungsunterlagen Wie Sie sicherlich in der Magdeburger Volksstimme gelesen haben, ist der Planfeststellungsbeschluss inzwischen gefasst worden. Hier finden Sie den Planfeststellungsbeschluss als PDF-Datei. Es ist daher nicht erforderlich, die Unterlagen im Baudezernat anzuschauen. Die auch schon im Vorfeld mehrfach geänderten Pläne liegen offenbar nirgendwo aus. Wir wünschen allen ein aufmerksames Studium. Und bei Anregungen & Anfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mehr auf www.tunnel-stoppen.de

Planfeststellungsbeschluss zur Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee liegt vor - Öffentliche Auslegung bis zum 27. April

Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee Der Planfeststellungsbeschluss zur geplanten Eisenbahnüberführung Ernst-Reuter-Allee liegt vor. Gemeinsam mit den Planungsunterlagen kann der Beschluss bis zum 27. April im Baudezernat, An der Steinkuhle 6, eingesehen werden.
Video anschauen:  Visualisierung

Mit dem Planfeststellungsbeschluss erhält das Tiefbauamt als Vorhabenträger Baurecht. Gleichzeitig hat die Planfeststellungsbehörde alle für und gegen das Vorhaben sprechenden Gesichtspunkte abgewogen und Maßnahmen zum Wohl der Allgemeinheit oder zum Schutz von Rechten Dritter auferlegt. Planfeststellungsbehörde ist der Fachbereich Vermessungsamt und Baurecht. 

Volksstimme vom 11.04.2012Rainer Schweingel berichtete in der Volksstimme vom 1104.2012 folgendes:

„Ein Versuch, die Menschen für dumm zu verkaufen“

Der Bund für Umwelt und Naturschutz hat sich erneut kritisch über die Finanzierung des Magdeburger City-Tunnels am Hauptbahnhof geäußert. Anlass sind Aussagen von Landesverkehrs- und Bauminister Thomas Webel (CDU). Der hatte gegenüber der Volksstimme die Landesförderung in Höhe von rund 20 Millionen Euro zugesagt, aber nicht konkret benannt, aus welchen Fördermaßnahmen das Geld bereitgestellt werden soll.

Für den BUND hat Oliver Wendenkampf in die Debatte eingegriff en und „mehr Redlichkeit in der politischen Diskussion“ angemahnt. „Ich frage mich, wie eine Projektfinanzierung gesichert sein kann, ohne dass der zuständige Landesminister die entsprechenden Förderrichtlinien, aus denen der Geld beschaffen will, nennen kann“, sagte Wendenkampf.

Volksstimme vom 28.03.2012Karl-Heinz Kaiser berichtete in der Volksstimme vom 28.03.2012 folgendes:

Trümper: Tunnel-Finanzierung gesichert, aber vor 2017 wird die „Röhre“ nicht fertig

Die Finanzierung des stadtpolitisch teils umstrittenen Tunnelprojektes unter der Ernst-Reuter- Allee ist gesichert. Das sagte OB Lutz Trümper (SPD) nach einem Gespräch bei Landesverkehrsminister Thomas Webel (CDU). Allerdings wird die geplante Röhre nicht vor 2017 verkehrswirksam.

Offenbar ist den Gegnern des Tunnelbaus der Wind zumindest bei einem Argument aus den Segeln genommen: Verkehrsminister Webel habe zugesichert, auch nach Auslaufen der 4. Förderperiode des europäischen Topfes EFRE die Landesmillionen zur Verfügung zu stellen, erklärte Oberbürgermeister Lutz Tümper. Er sieht darin einen wesentlichen Schritt nach vorn für das sich immer weiter verzögernde Vorhaben.

Volksstimme vom 05.03.2012Rainer Schweingel berichtete in der Volksstimme vom 24.01.2012 folgendes:

Tunnelbau am Bahnhof: Zusagen lassen auf sich warten

Die Brückensanierung am Bahnhof und der geplante Tunnelbau darunter ist das größte Bauvorhaben der nächsten Jahre in Magdeburg. Doch wie steht es um das nach wie vor umstrittene Projekt?

Der geplante Tunnelbau am Bahnhof ist neben der inzwischen abgelehnten Ulrichskirche das umstrittenste Projekt innerstädtischer Bauplanungen. Anlass für das Vorhaben ist der Sanierungsbedarf der 100 Jahre alten Brücken. Zuständig für die Fahrbahn darunter jedoch ist die Stadt. Und die hat sich in jahrelanger Debatte für eine Tunnelvariante entschieden: Der Autoverkehr verschwindet künftig im Tunnel. Oberirdisch bleiben Straßenbahn, Fußgänger und Radfahrer.

Doch wie steht es um das Projekt, das 2012 schon beginnen sollte? Bis auf den Einbau einer provisorischen Arbeitsbrücke ist am Bahnhof noch nichts passiert. Auch ein verbindlicher Zeitplan steht längst nicht. Die Verwaltung hat jetzt für den Stadtrat in einer Information den aktuellen Stand zusammengefasst. Das Papier liegt der Volksstimme vor.

Die Redaktion listet die wichtigsten Punkte zum Stand des Vorhabens auf:

Wir auf Facebook

Impressum | Copyright © 2017