Infos von Magdeburg.de

Aktuelles magdeburg.de

Aktuelle Meldungen aus der Landeshausptstadt Magdeburg
  • Telemann blogt über Magdeburg
    Magdeburg blogt über Telemann 16. August 2017 – Telemann und die vier Temperamente, Telemann und die Muse und der Fährmann – diese Erinnerungsorte an den berühmten Kosmopoliten haben wir im Juni unserer virtuellen...
  • Kontrollfahrt Berufsfeuerwehr
    Kontrollfahrt: Können Feuerwehr und Rettungsdienste ihre Einsatzorte erreichen? Am 14. August 2017 hat die Berufsfeuerwehr Magdeburg mit der Drehleiter der Feuerwache Süd eine Kontrollfahrt im Süden der Landeshauptstadt durchgeführt. In Zusammenarbeit mit dem Ordnungsamt...
  • »Europ'Raid« - Zwischenstopp in Magdeburg
    „Europ’Raid“ – Zwischenstopp in Magdeburg Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Europ’Raid“ 2017 machen am kommenden Donnerstag, den 17. August 2017, ab 19.30 Uhr einen Zwischenstopp im Naherholungszentrum Barleber See in der Landeshauptstadt Magdeburg. „Europ’Raid“ ist eine...
  • HRS City Voting
    Landeshauptstadt gewinnt Vizetitel „HRS City Voting: Meine smarte Stadt“ Die Landeshauptstadt Magdeburg hat beim „HRS City Voting: Meine smarte Stadt“ einen hervorragenden 2. Platz belegt. Der Wettbewerb fand zum ersten Mal statt....

Peter Ließmann berichtete in der Volksstimme vom 16.04.2014 folgendes:

"Dringende Probleme sofort lösen"

Volksstimme vom 16.04.2014Das „Integrierte Handlungskonzept für Stadtfeld“ stand gestern Abend im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion, zu der der Verein „Bürger für Stadtfeld“ eingeladen hatte. Vor allem die Anwohner machten sich dabei Luft über Missstände in der Großen Diesdorfer Straße.

Der Straßenverkehr und immer wieder der Straßenverkehr beherrschte die Diskussion. Die Große Diesdorfer Straße droht in ihm zu ersticken. Es muss etwas passieren, darin waren sich im Grunde alle Teilnehmer der Diskussion einig. Nur beim Wie gingen die Meinungen auseinander.

Stephan Herrmann, stellvertretender Leiter des Stadtplanungsamtes, versuchte, die Inhalte des Handlungskonzeptes in groben Zügen zu verdeutlichen. Es gebe drei Varianten, die aber so gefasst seien, dass sie nicht als Dogma feststünden. „Es kann am Ende immer auch ein Kompromiss oder etwas ganz Neues herauskommen“, sagte Herrmann.

Gert Fiedler vom Bürgerverein mahnte an, dass das Konzept natürlich langfristige Lösungen und Veränderungen bringen müsse, es gebe aber speziell im Bereich der Großen Diesdorfer Straße zwischen Annastraße und Adelheidring viele Mängel, die den Menschen, besonders Senioren, das Leben schwer machten und die so schnell wie möglich behoben werden müssten.

MVB-Geschäftsführerin Birgit Münster-Rendel sagte, dass die Große Diesdorfer Straße ein Riesenproblem für die MVB sei. Die Verkehrsanlagen der Straßenbahn müssten dort auf jeden Fall modernisiert werden. Allerdings stellte sie klar, dass kurzfristige Lösungen kaum möglich seien. Wenn modernisiert werde, dann von Grund auf.

Stadtrat Jürgen Canehl (Bündnis 90/Die Grünen) und sein CDU-Kollege Reinhard Stern taten sich an diesem Abend „Parteigrenzen überschreitend“ zusammen und sagten zu, dass sie in den Stadtrat einbringen wollten, dass dringende Probleme, etwa im Bereich Straßenbau, möglichst noch bis zum Ende des Jahres in Angriff genommen werden. – Ausführliche Berichterstattung dazu in der morgigen Volksstimme.

Wir auf Facebook

Impressum | Copyright © 2017