Infos von Magdeburg.de

Aktuelles magdeburg.de

Aktuelle Meldungen aus der Landeshausptstadt Magdeburg
  • Feierliche Zeugnisübergabe an Sachsen-Anhalts Verwaltungsfachangestellte
    Feierliche Zeugnisübergabe an Sachsen-Anhalts Verwaltungsfachangestellte Am 28. Juli 2017 haben 181 Auszubildende zum Verwaltungsfachangestellten des Landes Sachsen-Anhalt ihre Ausbildung beendet. Im feierlichen Rahmen nahmen sie im Alten Rathaus der Landeshauptstadt Magdeburg ihre Zeugnisse entgegen....
  • Pflanzensprechstunde Gruson
    Pflanzensprechstunde in den Gruson-Gewächshäusern Die nächste Pflanzensprechstunde in den Gruson-Gewächshäusern findet am 2. August von 15.00 bis 17.00 Uhr statt. Der Einlass erfolgt bis 16.30 Uhr. Gärtnermeister Rolf Meier, ehrenamtlicher Mitarbeiter und ehemaliger Leiter der...
  • Bauarbeiten an der Ringbrücke vorzeitig abgeschlossen
    Bauarbeiten an der Ringbrücke vorzeitig abgeschlossen Ab dem 28. Juli nachmittags kann der Verkehr auf dem Magdeburger Ring in Höhe Sudenburger Wuhne wieder in beide Fahrtrichtungen zweispurig rollen. Die dringend notwendigen Bauarbeiten an der Ringbrücke zwischen...
  • E-Mails an Stadtverwaltung zum Teil nicht zugestellt
    E-Mails an Stadtverwaltung zum Teil nicht zugestellt Am 25. Juli 2017 konnten in der Zeit von 10.30 Uhr bis 13.00 Uhr E-Mails an die Verwaltung der Landeshauptstadt Magdeburg zum Teil nicht zugestellt werden. Aufgrund eines...

Der Protest der Gewerbetreibenden in der Olvenstedter Straße hat gewirkt. Magdeburgs Baudezernet Dieter Scheidemann erklärte am 16. Juni in der Volksstimme: „Die Positionierung aus der Nachbarschaft war ja eindeutig, so dass wir auf eine Ausweitung des Stadtteilzentrums Richtung Damaschkeplatz verzichten.“ Schon seit Wochen formierte sich breiter Widerstand gegen das Vorhaben, in der Baulücke an der Olvenstedter Straße (zwischen Goethestraße und Maxim-Gorki-Straße) einen weiteren Supermarkt anzusiedeln. Nicht nur die Händlerinnen und Händler im nahegelegenen Kiez in der Olvenstedter sahen darin eine Gefahr für die etablierte Gewerbestruktur, sondern auch im Bürgerverein, in der GWA und in den Stadtratsfraktionen sah niemand den Mehrwert eines weiteren Vollversorgers.

Der Vorsitzende des Vereins "Bürger für Stadtfeld", Thomas Opp, zeigte sich nach der Entscheidung erleichtert: "Schon in der Großen Diesdorfer Straße konnten wir sehen, welche negativen Auswirkungen die Ansiedlung von großen Gewerbeflächen auf eine bestehende Struktur haben kann. Diese negative Entwicklung sollte für das Stadtteilzentrum Olvenstedter Straße unbedingt vermieden werden. Bei späteren Planungen für eine Neubebauung des Areals zwischen Goethe- und Gorki-Straße sollte darauf geachtet werden, die bestehende Struktur sinnvoll zu ergänzen und nicht zu verdrängen."

Volksstimme-Artikel vom 16.06.2016

Wir auf Facebook

Impressum | Copyright © 2017