Infos von Magdeburg.de

Aktuelles magdeburg.de

Aktuelle Meldungen aus der Landeshausptstadt Magdeburg
  • Wahlaufruf zur Bundestagswahl
    Am Sonntag ist Bundestagswahl Am 24. September 2017 wählt Deutschland einen neuen Bundestag. In der Landeshauptstadt, die zum Wahlkreis 69 zugeordnet ist, sind über 190.000 Bürgerinnen und Bürger unter anderem aufgefordert, einen Direktkandidaten für den...
  • Sozialbeigeordnete eröffnet Aktionstag zum Welt-Alzheimertag 2017
    Sozialbeigeordnete eröffnet Aktionstag zum Welt-Alzheimertag 2017 Simone Borris, Beigeordnete für Soziales, Jugend und Gesundheit, hat am 22. September 2017 im Otto-von-Guericke-Saal den Aktionstag zum Welt-Alzheimertag 2017 eröffnet. Unter dem Motto „Vielfalt im Blick“ konnten...
  • Landeshauptstadt lädt Bürger zur feierlichen Verleihung des Kaiser-Otto-Preises ein
    Landeshauptstadt lädt Bürger zur feierlichen Verleihung des Kaiser-Otto-Preises ein Die Landeshauptstadt Magdeburg lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Verleihung des Kaiser-Otto-Preises am 17. Oktober 2017 im Dom zu Magdeburg ein. Im Rahmen einer Festveranstaltung wird...
  • Wartezeiten in den BürgerBüros vermeiden
    Wartezeiten in den BürgerBüros vermeiden Für Besuche in den BürgerBüros der Landeshauptstadt Magdeburg ohne vorab gebuchten Termin muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Hintergrund ist, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BürgerServices jetzt...

Der Protest der Gewerbetreibenden in der Olvenstedter Straße hat gewirkt. Magdeburgs Baudezernet Dieter Scheidemann erklärte am 16. Juni in der Volksstimme: „Die Positionierung aus der Nachbarschaft war ja eindeutig, so dass wir auf eine Ausweitung des Stadtteilzentrums Richtung Damaschkeplatz verzichten.“ Schon seit Wochen formierte sich breiter Widerstand gegen das Vorhaben, in der Baulücke an der Olvenstedter Straße (zwischen Goethestraße und Maxim-Gorki-Straße) einen weiteren Supermarkt anzusiedeln. Nicht nur die Händlerinnen und Händler im nahegelegenen Kiez in der Olvenstedter sahen darin eine Gefahr für die etablierte Gewerbestruktur, sondern auch im Bürgerverein, in der GWA und in den Stadtratsfraktionen sah niemand den Mehrwert eines weiteren Vollversorgers.

Der Vorsitzende des Vereins "Bürger für Stadtfeld", Thomas Opp, zeigte sich nach der Entscheidung erleichtert: "Schon in der Großen Diesdorfer Straße konnten wir sehen, welche negativen Auswirkungen die Ansiedlung von großen Gewerbeflächen auf eine bestehende Struktur haben kann. Diese negative Entwicklung sollte für das Stadtteilzentrum Olvenstedter Straße unbedingt vermieden werden. Bei späteren Planungen für eine Neubebauung des Areals zwischen Goethe- und Gorki-Straße sollte darauf geachtet werden, die bestehende Struktur sinnvoll zu ergänzen und nicht zu verdrängen."

Volksstimme-Artikel vom 16.06.2016

Wir auf Facebook

Impressum | Copyright © 2017