Infos von Magdeburg.de

Aktuelles magdeburg.de

Aktuelle Meldungen aus der Landeshausptstadt Magdeburg
  • Befragung BürgerBüro Mitte beendet
    Kundenumfrage zum Standort für das BürgerBüro Mitte beendet - Deutliche Mehrheit spricht sich für Domquartier aus Fast drei Viertel aller Kunden des BürgerBüros Mitte wünschen sich eine Rückkehr des Standortes in den Breiten...
  • Probeaufbau der mobilen HW-Schutzanlage in Buckau
    Probeaufbau der mobilen Hochwasserschutzanlage in Buckau An der Elbe im Stadtteil Buckau wurde am 21. Februar erfolgreich die Montage von mobilen Hochwasserschutzelementen getestet. Sie gehören zu einer Hochwasserschutzanlage zwischen der Benediktinerstraße und der Elbstraße. Bei einem...
  • Renaturierung der Alten Elbe
    Projekt zur Renaturierung der Alten Elbe im Alten Rathaus vorgestellt Holger Platz, Beigeordneter für Umwelt, Personal und Allgemeine Verwaltung, und Rolf Warschun, Leiter des Umweltamtes, haben am 21. Februar gemeinsam mit Vertretern der...
  • Magdeburg auf Leipziger Buchmesse
    Ottostadt Magdeburg liest wieder mit - Leipziger Buchmesse vom 23. bis 26. März 2017 Zum dritten Mal ist die Landeshauptstadt Magdeburg mit einem eigenen Stand auf der Leipziger Buchmesse vom 23. bis...

Der Protest der Gewerbetreibenden in der Olvenstedter Straße hat gewirkt. Magdeburgs Baudezernet Dieter Scheidemann erklärte am 16. Juni in der Volksstimme: „Die Positionierung aus der Nachbarschaft war ja eindeutig, so dass wir auf eine Ausweitung des Stadtteilzentrums Richtung Damaschkeplatz verzichten.“ Schon seit Wochen formierte sich breiter Widerstand gegen das Vorhaben, in der Baulücke an der Olvenstedter Straße (zwischen Goethestraße und Maxim-Gorki-Straße) einen weiteren Supermarkt anzusiedeln. Nicht nur die Händlerinnen und Händler im nahegelegenen Kiez in der Olvenstedter sahen darin eine Gefahr für die etablierte Gewerbestruktur, sondern auch im Bürgerverein, in der GWA und in den Stadtratsfraktionen sah niemand den Mehrwert eines weiteren Vollversorgers.

Der Vorsitzende des Vereins "Bürger für Stadtfeld", Thomas Opp, zeigte sich nach der Entscheidung erleichtert: "Schon in der Großen Diesdorfer Straße konnten wir sehen, welche negativen Auswirkungen die Ansiedlung von großen Gewerbeflächen auf eine bestehende Struktur haben kann. Diese negative Entwicklung sollte für das Stadtteilzentrum Olvenstedter Straße unbedingt vermieden werden. Bei späteren Planungen für eine Neubebauung des Areals zwischen Goethe- und Gorki-Straße sollte darauf geachtet werden, die bestehende Struktur sinnvoll zu ergänzen und nicht zu verdrängen."

Volksstimme-Artikel vom 16.06.2016

Wir auf Facebook

Impressum | Copyright © 2017