Infos von Magdeburg.de

Aktuelles magdeburg.de

Aktuelle Meldungen aus der Landeshausptstadt Magdeburg
  • Befragung BürgerBüro Mitte beendet
    Kundenumfrage zum Standort für das BürgerBüro Mitte beendet - Deutliche Mehrheit spricht sich für Domquartier aus Fast drei Viertel aller Kunden des BürgerBüros Mitte wünschen sich eine Rückkehr des Standortes in den Breiten...
  • Probeaufbau der mobilen HW-Schutzanlage in Buckau
    Probeaufbau der mobilen Hochwasserschutzanlage in Buckau An der Elbe im Stadtteil Buckau wurde am 21. Februar erfolgreich die Montage von mobilen Hochwasserschutzelementen getestet. Sie gehören zu einer Hochwasserschutzanlage zwischen der Benediktinerstraße und der Elbstraße. Bei einem...
  • Renaturierung der Alten Elbe
    Projekt zur Renaturierung der Alten Elbe im Alten Rathaus vorgestellt Holger Platz, Beigeordneter für Umwelt, Personal und Allgemeine Verwaltung, und Rolf Warschun, Leiter des Umweltamtes, haben am 21. Februar gemeinsam mit Vertretern der...
  • Magdeburg auf Leipziger Buchmesse
    Ottostadt Magdeburg liest wieder mit - Leipziger Buchmesse vom 23. bis 26. März 2017 Zum dritten Mal ist die Landeshauptstadt Magdeburg mit einem eigenen Stand auf der Leipziger Buchmesse vom 23. bis...

Stefan Harter berichtete in der Volksstimme folgendes:

Bürgermeister lobt Vereinsengagement für Stadtfelder Weihnachtsmarkt

volksstimme 20151219Zum 12. Mal feierten die Stadtfelder gestern ihr Weihnachtsspektakel. Auf dem Wilhelmstädter Platz wurde es dabei wieder einmal richtig voll.

Wohl buchstäblich auf den letzten Drücker wurden die Mitglieder des Bürger für Stadtfeld e. V. mit den Aufb auarbeiten fürs diesjährige Spektakel fertig. Traditionell stehen die Hütten auf und neben dem Wilhelmstädter Platz, und erst gegen Mittag wird die Herderstraße für den Verkehr gesperrt. „Wir sind dann langsam fertig“, meinte Vereinsmitglied Thomas Opp Punkt 16 Uhr.

Somit konnten der Vereinsvorsitzende Jürgen Canehl und Bürgermeister Klaus Zimmermann pünktlich den Budenzauber eröff nen. Canehl rang dem Finanzbeigeordneten gleich noch das öff entliche Versprechen ab, dass in den nächsten zwei Jahren zumindest ein neuer Spielplatz in Stadtfeld entstehen wird, genauer gesagt am Olvenstedter Platz. Zimmermann lobte außerdem das ehrenamtliche Engagement der Bürgervereinsmitglieder und ihrer Helfer, die den Markt erst möglich machten.

Dann übernahmen die Posaunenbläser der Pauluskirche die Mikrofone für die passende weihnachtliche Stimmung. An den Buden wurde derweil fl eißig gekauft. Fast alle Stadtratsfraktionen waren vertreten, die SPD gab Schmalzstullen und Glühwein aus, bei den Grünen wurden Waff eln gebacken, die Linke lud zum Basteln ein und die CDU setzte ebenfalls auf Glühwein. Wie auch an allen anderen Ständen werden die eingenommenen Gelder gemeinnützig eingesetzt. Einen Dämpfer musste das Bühnenprogramm hinnehmen. Nachdem bereits der im Vorfeld angekündigte Auftritt von Demnächst-Ex-Wobau- Chef Heinrich Sonsalla aufgrund von Bassistenerkrankung abgesagt werden musste, fi el kurzfristig auch die Show von „Feuer & Flamme“ aus.

Hier einige Impressionen vom gestrigen wunderbaren Weihnachtspektakel.

EIN BESONDERER DANK an die AKTIVEN VEREINSMITGLIEDER und HELFER, ... (Die Fotos wurden von Vereinsmitgliedern bereit gestellt)

DSC 0271DSC 0276aDSC 0284DSC 0257.jpgDSC 0287002DSC 0292DSC 0318DSC 0355DSC 0366DSC 0387

DSC 0214DSC 0228DSC 0236DSC 0253DSC 0270DSC 0292DSC 0376DSC 0387DSC 0355P1060577P1060578P1060581P1060582P1060584P1060587P1060588P1060589P1060592P1060593P1060594P1060595P1060596

2015 WSP

Stadtfelder Weihnachtsspektakel
Freitag 18.12.2015 

Leider hat uns am Montag aus heiterem Himmel die Nachricht überrascht, dass die Gruppe GOOD TIMES doch nicht auftreten kann. Der Bassist, Klaus Klimenta, ist mit Lungenentzündung ans Bett gefesselt. Ein Ersatzmann konnte trotz gemeinsamer Bemühungen der Band und unseres Bürgervereins für das von GOOD TIMES vertretene Repertoire nicht gefunden werden. Besonders traurig ist letztendlich auch Heinrich Sonsalla (Vielleicht können Sie von ihm einen „Originalton“ bekommen: 6 10-32 01).

Wir haben kurzfristig das ‚Bataillon d`amour aus Mitteldeutschland - Rosa-Carosa‘ als Ersatz gewinnen können. Das professionelle Duett aus der bekannten Sängerin und Songwriterin Carina Pieper und dem Gitarristen Bernd Braun präsentiert Ost-Rock und doubelt auch Tina Turner und Nena.

Ab 16:00 Uhr auf dem Wilhelmstädter Platz

Alle Einnahmen werden für einen guten Zweck gespendet!

Mit vielen Attraktionen wie z.B.:
Tombola, 
Bastelwerkstatt, Kinder-Eisenbahn, Grillspezialitäten, Gemüsecurry, Chai, Waffeln, Glühwein, Zuckerwatte, u.v.m

Bühenprogramm:

16.00 Eröffnung durch Bürgermeister Zimmermann und BfS Vors. Jürgen Canehl

Posaunenchor der Pauluskirche

Evangelische Kita ,Paulus‘

Kita ‚Westernplan‘

17.00 Chor ‚11. Kl. Hegel‘

17.30 ‚Feuer und Flame‘

18.00 Saxlust

19.00 Tombola-Hauptgewinne

19:30- 22:30 "Rosa Carosas"  Link zur Homepage der Band ...
(dazwischen 20:15 Texas Outlaws - Linedance)

 

 

Einladung VorbLiebe Mitglieder, liebe Stadtfelder,

 

das Jahr neigt sich dem Ende. Es ist morgens länger und abends eher dunkel. Die Weihnachtszeit kündigt sich an. Die ersten Plätzchen werden in den Einkaufsmärkten verkauft.

 

Nun, so sollten wir uns jetzt auch der Vorbereitung unseres immerhin 12. Stadtfelder Weihnachtsspektakels am Freitag, 18.Dezember widmen. Gestern Abend hat der Vorstand unseres Bürgervereins die ersten organisatorischen Entscheidungen gefällt.

 

Nun kommt es darauf an, dass die Mitglieder unseres Vereins - aber auch viele Stadtfelder - sich in die Vorbereitung einbringen. Wir brauchen auch die Hilfe vieler Menschen, zumal wir in der Qualität unseres eintägigen Weihnachtsmarktes natürlich auch nicht zurückfallen wollen hinter die Vorjahre. Wir wollen uns ja auch wieder um eine Annerkennung beim von der Stadtsparkasse und der Volksstimme ausgelobten Wettbewerb der Stadtteilweihnachtsmärkte bemühen.

 

Ich lade deshalb zusammen mit dem neuen GWA-Sprecher von Stadtfeld Ost (vgl. Anlage) ein zu einem

gemeinsamen Vorbereitungstreffen

am Dienstag, 27. Oktober 2015, um 18:30 Uhr

in den  AWO-Treff „Am Westernplan“ Freiherr-vom-Stein-Str. 23/Röntgenstraße.

 

Ich würde mich freuen, wenn viele von Ihnen/Euch sich daran beteiligen. Bringen Sie Ideen mit wie man unsere gemeinsame „Weihnachtsfeier unter freiem Himmel“ noch attraktiver als bisher machen kann.

IMG 9294Pünktlich zur Eröffnung des Stadtfelder Weihnachtsspektakes hörte es auf zu regenen und es füllte sich der Wilhemstädter Platz mit vielen Stadtfeldern.

 

Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014Stadtfelder Weihnachtsspektakel 2014

Stefan Harter berichtete in der Volksstimme vom 21.12.2013 folgendes:

10. Stadtfelder Weihnachtsmarkt punktet im Volksstimme-Test

Volksstimme vom 21.12.2013Hunderte Stadtfelder fei- erten gestern zum zehn- ten Mal ihr Weihnachts- spektakel. Trotz kleinerer Pannen punktet der Stadt- teilmarkt mit Charme und familiärer Atmosphäre.

Auch beim Jubiläum blieb das Stadtfelder Weihnachtsspektakel nicht pannenfrei. Etwas Verspätung bei der Eröff nung, wiederholte Stromausfälle an den Waffeleisen oder der Bühne – doch gerade dieser Hauch der Improvisation macht auch seinen Charme aus. Nicht umsonst strömen die Stadtfelder jedes Jahr in Scharen auf „ihren“ Markt.

Um 16 Uhr ist der Wilhelmstädter Platz bereits proppenvoll. Bald bilden sich lange Schlangen an den Ständen des Familienhauses oder beim „Round Table“, wo es Würst- chen und Glühwein gibt. Bei den Grünen lockt veganer Stol- len. „Seit Dienstag habe ich zehn Kilogramm gebacken“, sagt Marco Albrecht. Schüsseln aus verbogenen Schallplatten, Strickwaren aller Art, der Stadtfelder Advents-Rum – die Angebote an den Buden sind zahl- und abwechslungsreich. Auf der Bühne singen Kita- Kinder, spielen Blasinstrumente und fegen Feuerkünstler entlang. Besonders herzzerreißend: Der rotnasige und traurige Rudolph muss beim Kinderlied tatsächlich heulen und von der Erzieherin getröstet werden. Später rockt die Nach- wuchsband „No hate please“ mit drei Zugaben.

Wegen der Sturmwarnung hat sich der Vorstand des BfS entschlossen, das Weihnachtsspektakel am 6.12. auf dem Wilhemstädter Platz abzusagen.

Neuer Termin, Freitag der 20.12.2013

 

Seit gestern Abend haben wir intensiv im Vorstand diskutiert und heute früh telefonisch einstimmig beschlossen, dass wir weder in der Lage sind das Weihnachtsspektakel am Nikolaustag morgen durchzuführen, noch dass es sinnvoll ist Bürger aus ihren Häusern einzuladen bei uns zu feiern.

Xaver ist offenbar nicht nur ein kleiner Schneesturm, sondern ein Orkan von dem vermutlich auch Gefahren ausgehen. Selbstverständlich ist unsere Tanne ordentlich aufgestellt. Wenn Sie trotzdem umfällt, sind wir versichert. Würden wir aber jetzt Zelte, Bühnenteile und Stände aufbauen, obwohl wir von der drohenden Gefahr wissen, könnte der Versicherungsschutz in Gefahr sein.

Nachdem Frau Sabine Neumeister und ich heute früh mit allen Kindereinrichtungen, Mitveranstaltern, Lieferfirmen, Sponsoren, Kuchensponsoren, Behörden usw. gesprochen haben, können wir mit Fug und Recht sagen, wir werden unser 10. Stadtfelder Weihnachtsspektakel am Freitag, den 20. Dezember von 16.00 bis 22.30 Uhr mit denselben Programmpunkten nachfeiern.

Ich bitte um Verständnis an der Entscheidung. Es lag nicht in unserer Hand und freue mich Sie/Euch am 20. Dezember zu sehen.

Mit besten Grüßen, Jürgen Canehl

Stefan Harter berichtete in der Volksstimme vom 12.12.2012 folgendes:

Die Stadtfelder spektakeln einen Nachmittag lang

Volksstimme vom 12.12.2012Das 9. Stadtfelder Weihnachtsspektakel verwandelt den Wilhelmstädter Platz am Freitag in einen Adventsmarkt auf Zeit. Die Veranstalter informieren vorab über Programm, Projekte und Preisrätsel.

Was das bunte Treiben, zu dem alljährlich Hunderte Stadtfelder pilgern, von anderen Stadtteilweihnachtsmärkten unterscheidet, ist der gemeinnützige Charakter der Veranstaltung. Die Einnahmen ihrer Stände spenden die teilnehmenden Institutionen nämlich komplett, z.B. an soziale Einrichtungen wie das Kinder- und Jugendheim „Erich Weinert“.

Diese werden seit Jahren vom Service-Club „Round Table 213 Magdeburg“ unterstützt. Auch in diesem Jahr buken die Mitglieder bereits wieder mit den Kindern und Jugendlichen Plätzchen, die am Freitag verkauft werden. Tradition hat auch das Weihnachtskino im OLi, bei dem am kommenden Sonntag „Wunder einer Weihnacht“ gezeigt wird. „Diese Einnahmen gehen ebenfalls an das Kinderheim“, erklärt Round Table-Präsident Alexander Fölsch.

Volksstimme vom 15.12.2012:

Weihnachtspektakel wieder ein Besuchermagnet

Volksstimme vom 15.12.2012

Das Weihnachtsspektakel auf dem Wilhelmstädter Platz bewies sich auch in seinem 9. Jahr als Besuchermagnet. Hunderte Stadtfelder pilgerten gestern Nachmittag und am Abend auf den Weihnachtsmarkt des Bürgervereins. Mit zahlreichen Kooperationspartnern wurde ein Programm auf die Beine gestellt, das die Besucher überzeugte. Deren Votum: Vier Sterne für das Spektakel. Wie der Stadtteilweihnachtsmarkt im Volksstimme- Test sonst abgeschnitten hat, lesen Sie am Montag. Fotos gibt es bereits iAm m Internet unter www. volksstimme.de/magdeburg. Foto: Stefan Harter

Schauen Sie sich auch die schönen Fotos an >>>

Wir auf Facebook

Impressum | Copyright © 2017